Sportfotografien von Lukas Schulze

Bis 22. November

21. Oktober 2017 Spieler von Borussia Mönchengladbach und Bayer 04 Leverkusen zeichnen sich vor der von der Sonne angestrahlten Tribüne als Silhouetten ab. Foto: Lukas Schulze

Der Abpfiff gellt durchs Stadion – Frankreich ist Fußball Weltmeister – die Fans jubeln und Lukas Schulze steht genau an der richtigen Stelle, um diesen Moment mit seiner Kamera einzufangen: „Das Schwierige an der Sportfotografie ist oft, dass man an einen Platz gebunden ist und das Glück haben muss, dass die beste Szene genau vor einem passiert und nicht etwa auf der anderen Seite.“ 

16. November 2018 Football Freestyler Mo Jamal spielt auf der Halde Norddeutschland in Nordrhein-Westfalen mit dem Ball und ist als Silhouette in dem Kunstwerk „Hallenhaus“ von der Planergruppe OBSERVATORIUM zu sehen. Für dieses Foto brauchte es den perfekten Himmel. Nachdem die Sonne unter gegangen war und die blaue Stunde einsetzte, positionierte ich Mo in dem Haus und verband somit die Architektur mit dem Sport. Foto: Lukas Schulze

Lukas Schulze hat das Gespür für die richtigen Orte und den richtigen Moment – das macht ihn zu einem der bekanntesten Sportfotografen Deutschlands. Dabei bilden dessen Arbeiten nicht nur spannende sportliche Ereignisse ab, sondern haben eine künstlerische Anmutung, die sie aus der Masse der Sportaufnahmen hervorstechen lässt.

21. Oktober 2017 Spieler von Borussia Mönchengladbach und Bayer 04 Leverkusen zeichnen sich vor der von der Sonne angestrahlten Tribüne als Silhouetten ab. Foto: Lukas Schulze

Die Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein zeigt in ihrer Reihe „Fotografie heute“ im Hause des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein in Kiel in dieser Ausstellung über 60 Arbeiten des 27jährigen Sportfotografen aus Bergisch-Gladbach (NRW). Für den Besuch der Schau ist eine Anmeldung telefonisch unter 0431/53350 oder 0431/5335554 (AB) bzw. per Mail an info@sparkassenstiftung-sh.de oder info@sgvsh.de notwendig. 

26. Juli 2017 Eine Athletin vom Team Griechenland wird beim Team-Wettbewerb im Synchronschwimmen der FINA World Championships in Budapest aus dem Wasser geworfen. Foto: Lukas Schulze / FINA / Nikon

Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein
Faluner Weg 6, Kiel
Mo-Do 8-16 Uhr, Fr 8-14 Uhr