Spanien, Frankreich und Blumen

2 Henri Cartier-Bresson –Behind the Gare SaintLazare, 1932

Das Bucerius Kunst Forum in Hamburg zeigt in diesem Jahr drei große Ausstellungen, die die Besucher*innen begeistern werden.

Die vom 17. Februar bis zum 26. Mai laufende Schau „Mythos Spanien. Ignacio Zuloaga (1870- 1945)“ ist die erste umfassende Ausstellung zu dem Maler, der das Spanienbild im Ausland wie kein anderer Künstler seiner Zeit geprägt hat. 80 Werke aus dem Zeitraum von 1890 bis 1941 werden zu sehen sein. Mit 220 Schwarzweißfotografien widmet das Bucerius Kunstforum mit „Watch! Watch! Watch Henri Cartier Bresson“ einem der größten Fotografen des 20. Jahrhunderts eine umfangreiche Retrospektive. Frühe, surrealistisch geprägte Aufnahmen und Filmarbeiten werden ebenso gezeigt wie Filmreportagen, Porträts bekannter Künstler- und Schriftsteller*innen sowie späte Fotografien. Die Ausstellung startet am 14. Juni und läuft dann bis zum 22. September. Ab dem 12. Oktober – und dann bis zum 19. Januar 2025 – folgt schließlich mit „Flowers Forever. Blumen in Kunst und Kultur“ die dritte Präsentation im Bucerius Kunstforum. Die aufwendig inszenierte Ausstellung folgt der Blume durch die Kunst- und Kulturgeschichte vom Altertum bis in die Gegenwart in Gemälden, Skulpturen, Fotografien und Objekten. Unter www.buceriuskunstforum.de gibt es weitere Informationen zum Bucerius Kunstforum und den Ausstellungen.

Vorheriger ArtikelRomantik, Skulptur und Visionäres
Nächster ArtikelEin neues Museumsjahr beginnt