SOMMER IN DER VERGANGENHEIT

In den großen Ferien erleben Kinder viel „Sommerspaß“ mit offenen Mitmachangeboten im Freilichtmuseum am Kiekeberg. Aber sieben Themenwochen, vom 3. Juli bis 22. August, entdecken Kinder zwischen 10 und 17 Uhr historische Spiele, alte Gärten und Rezepte, die Wasserversorgung früher und Tiere auf dem Land. „Mit dem Sommerspaß bieten wir Familien ein vielseitiges Programm für jedes Interesse und Kindesalter,“ sagt Stefan Zimmermann, Museumsdirektor des Freilichtmuseums am Kiekeberg. „Sie drehen Seile, stellen Butter her oder weben Bänder am Webstuhl. Am Kiekeberg gehen Kinder auf Reisen in verschiedene Zeitabschnitte und erfahren spielerisch, wie das Leben ihrer Vorfahren war.“

Freilichtmuseum am Kiekeberg (FLMK)

Die erste und letzte Woche, vom 3. bis 11. Juli und 16. bis 22. August widmen sich dem Thema „Spielen und Spiele im Wandel“: Kinder spielen historische Spiele wie Kibbel Kabbel, basteln, werken oder hören Märchen. In den Wochen vom 12. bis 18. Juli und 9. bis 15. August geht es um „Garten und Ernährung“: Die Kinder stellen Saatkugeln her, pflanzen ein Kräuterbeet oder backen im alten Lehmbackofen. In den Wochen 19. bis 25. Juli und 2. bis 8. August steht das „Wasser“ im Vordergrund: Wäsche waschen in einer Zinkwanne, bauen mit Lehm und Papier schöpfen. Der Wasserspielplatz lädt sie zum Experimentieren und Floß fahren ein.
Während der Sommerferien ist das Freilichtmuseum täglich, auch montags, geöffnet: montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und am Wochenende von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ins Museum ist für Kinder unter 18 Jahren frei, für Erwachsene beträgt er 9 Euro. Für einzelne Aktionen fallen Materialkosten an. Das Programm unterliegt den dann geltenden Corona-Auflagen.

 Freilichtmuseum am Kiekeberg (FLMK)

>> 3.7.-22.8.
Stiftung Freilichtmuseum am Kiekeberg
Am Kiekeberg 1, Rosengarten-Ehestorf
www.kiekeberg-museum.de

Vorheriger ArtikelOp dat Rad un eenfach los!
Nächster ArtikelGemeinsam für die Artenvielfalt