Silke Brix – Kinderbuchillustrationen

Bis 24. November

Silke Brix – Der kleine Pirat und die kleine Prinzessin, 2019

Im Stadtmuseum Schleswig sind der kleine Pirat und die Prinzessin, das Meerschweinchen King Kong, die Geschwister Anna und Ole und viele andere fantasievolle Figuren eingezogen. Die 110 Originalzeichnungen aus der Zeichenfeder von Silke Brix laden mit ihren humorvollen Details Groß und Klein zum Entdecken ein: beispielsweise der freche gelbe Kater mit der schwarzen Augenklappe und die Rattenfamilie an der Seite des kleinen Piraten, oder die fröhlich in ihren Eierschalen zur Musik des russischen Komponisten Musorski Ballett tanzenden Küken aus dem Buch Hummelflug und Bärentanz.

Die gebürtige Schleswig-Holsteinerin arbeitete im Auftrag vieler verschiedener Verlage. Ihr erstes Bilderbuch von 1986 ist aus einer kuriosen Geschichte heraus entstanden: In einem Radiobeitrag hörte Silke Brix von einem Hahn, der in Rothenburg an der Wümme per richterlichem Beschluss Krähverbot erhielt. Sie machte daraus eine Bilderbuchgeschichte, die mit dem Titel „Krähverbot für Kasimir“ im Annette Betz Verlag gleich in mehreren Ländern und sogar in Amerika erschienen ist. Das war der Start einer außergewöhnlichen Erfolgsgeschichte.

Silke Brix – Zookonzert, 2009

Eine besonders intensive Verbindung entwickelte sich zu der Autorin Kirsten Boie, für die Silke Brix über 50 Bücher illustrierte, und zu dem Autor Marko Simsa. Für den Österreicher illustrierte Silke Brix die Hör-Kinderbücher zur klassischen Musik: zum Nussknacker oder Sommernachtstraum, zu Hänsel und Gretel oder zum Hummelflug und Bärentanz. Silke Brix entfaltet farbenfrohe Welten, wenn beispielsweise im Zookonzert die Pinguine im Wasser plantschen, die Affen im Dschungel tollen und das Mädchen Rosalie am Ende die Augen schließt, um im Traum alle Tiere noch einmal wiederzutreffen.

Stadtmuseum Schleswig
Friedrichstr. 9-11, Schleswig
www.stadtmusuem-schleswig.de
Di-So 10-17 Uhr