Magischer Lichterpark im Freilichtmuseum

Dass mit Beginn einer Ganzjahres-Museumsöffnung das Freilichtmuseum in ein besonderes Licht gerückt wird, verdankt die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen nicht nur ihrem neuen Ausstellungs- und Eingangsgebäude, sondern auch dem Ideenreichtum der Lichtkünstler von MK Illumination Deutschland. Sie werden im Winter das Museumsgelände erstmals in einen LUMAGICA Lichter-Park verwandeln. Bis zum 9. Januar 2022 – gleich nach Einbruch der Dunkelheit – wird entlang der vielen historischen Gebäude im Molfseer Freigelände täglich der rund 1,5 Kilometer lange Licht-Parcours geöffnet sein.

Aus dem Schlaf erwacht
Das erste leuchtende Ausrufezeichen ist gleich am Eingang der Nachtwächter. Er erweckt das Dorf aus einem langen Märchenschlaf und leitet somit in den ersten Themenabschnitt „Ein Dorf erwacht“ ein. Man flaniert entlang einer Lichterallee, trifft eine bunte Schar an fröhlichen Wintertieren oder auch ein fantastisches Einhorn, das nur durch eine Interaktion der Besucher*innen aus seinem Schlaf erweckt werden kann. In einem der nächsten Themenabschnitte erinnern vor einen Wagen gespannte Nutztiere daran, wie beschwerlich früher der bäuerliche Arbeitsalltag war. Die Sage „Glocken im See” wird ebenso aufgegriffen und inszeniert, wie das Haus des ehemaligen Walfängers. Doch das ist noch längst nicht alles … Erleben Sie in diesem Winter magische Stunden, die in Erinnerung bleiben: Bis zum 9. Januar 2022, täglich von 16.30 Uhr bis 21.30 Uhr (letzter Einlass 20.30 Uhr). Geschlossen am 24. und 31. Dezember. Tickets gibt es vor Ort im Freilichtmuseum oder unter www.lumagica.de/molfsee.

Lumagica Molfsee
Hamburger Landstr. 97, Molfsee (Freilichtmuseum)
Tel. 01806 / 700733 (Service Hotline)
www.lumagica.de/molfsee

Vorheriger ArtikelEislaufvergnügen an der Kaikante
Nächster ArtikelKunst aus Schleswig-Holstein