Kugelrunder Karottengenuss

Karotten-Arancini mit Tomatensalsa

© StockFood/Are Media/Are Media

Frühling bedeutet frische Zutaten und kreative Küchenexperimente! Unsere Karotten-Arancini mit Tomatensalsa sind genau das Richtige, um den Frühling auf den Tisch zu bringen. Saftige Karotten, cremiger Risottoreis und herzhafter Scarmoza-Käse vereinen sich zu kleinen Bällchen, die in einer knusprigen Panade aus gehackten Kernen und Mandelblättchen goldbraun gebacken werden. Also schnappen Sie sich Ihre Kochschürze und lassen Sie sich von diesem köstlichen Frühlingsrezept überraschen!

Karotten-Arancini mit Tomatensalsa

Zubereitungszeit1 Stunde 35 Minuten
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 reife Fleischtomaten
  • 1 roter Peperoncino
  • 3 EL natives Olivenöl extra
  • 0,5 TL brauner Zucker
  • 0,25 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 400 g Karotten
  • 1 EL rotes Pesto
  • 250 g Risottoreis
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Scarmoza
  • 3-4 EL Petersilie gehackt
  • 2 EL frisch geriebener Parmesan
  • 60 g Kerne (z.B. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne) gehackt
  • 40 g Mandelblättchen gehackt
  • reichlich Rapsöl
  • etwas Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Anleitungen

  • Für die Salsa Schalotte und 1 Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Tomaten waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Den Peperoncino waschen, putzen und hacken. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen, Schalotte darin glasig andünsten. Knoblauch kurz mitgaren, dann Tomaten, Peperoncino, braunen Zucker und Paprikapulver unterrühren. Alles ca. 10 Minuten abgedeckt köcheln lassen. Den Deckel abnehmen und die Salsa in 5–10 Minuten dickflüssig einköcheln lassen. Abkühlen lassen.
  • Für die Arancini 1 Knoblauchzehe schälen. Karotten raspeln. In einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen, Knoblauchzehe darin leicht bräunen, dann entfernen. Karotten und Pesto dazugeben, ein wenig Wasser hinzufügen und alles kurz kochen, bis die Karotten gar sind. Den Risottoreis in der Brühe in 20–25 Minuten gar kochen. Scamorza in kleine Würfel schneiden.
  • Ca. 2/3 der Karottenmischung pürieren und mit 2 EL Petersilie und Parmesan unter den Reis mengen. Diesen mit Salz und Pfeffer würzen. Ca. 3 cm große Bällchen daraus formen. Diese jeweils flach drücken, 1 Würfel Scamorza und etwas von der übrigen Karottenmasse mittig daraufgeben und alles wieder rund formen.
  • Gehackte Kerne und Mandelblättchen in einem tiefen Teller vermischen, Reisbällchen darin wälzen. In einem Topf reichlich Rapsöl erhitzen, Bällchen darin in 4–5 Minuten unter Wenden goldbraun ausbacken. Mit der Schaumkelle herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Karotten-Arancini auf Tellern anrichten, mit Petersilie garnieren und mit der Tomatensalsa servieren.
Vorheriger ArtikelSchoko-Liebe
Nächster ArtikelFaszination unter Wasser