Schiller an der Förde: Jetzt kann der Sommer kommen

Vom 12. bis 29. August lockt das Sommertheater des Theater Kiel für insgesamt 16 Vorstellungen von Friedrich Schillers „Kabale und Liebe“ auf das MFG-5-Gelände in Kiel-Holtenau. Große Klassik trifft auf großartige Rock- und Popmusik, bedingungslose Liebe auf rasende Eifersucht, jugendliche Leidenschaft auf finstere Machtpolitik: Schillers Kammerspiel „Kabale und Liebe“ um die tragische Beziehung zwischen Vizepräsidentensohn Ferdinand und der aus einfachen Verhältnissen stammenden Luise wird in der Regie von Daniel Karasek zu einem spektakulären Open-Air-Event direkt an der Kieler Förde.
Neben einer modernen Textfassung stehen Songs von KETTCAR, einer der berühmtesten deutschen Indie-Rockbands. Mit Reimer Bustorff, Erik Langer und Christian Hake stehen drei der Bandmitglieder gemeinsam mit Axel Riemann bei allen Vorstellungen selbst als Live-Band auf der Bühne.

Die Kieler Craftbeer-Brauerei lille kümmert sich mit den Partnern MOBY, Hofbäckerei Bornhorst und Packeis um ein reichhaltiges und unkompliziertes Catering mit Foodtrucks. Für die Mobilität vor Ort sorgen ein Shuttle-Service von Premium Mobile Kuntz in Jeeps ab der Bushaltestelle Schusterkrug, die von den KVG-Linien 12/13 regelmäßig angefahren wird, sowie E-Scooter von TIER, die ab August auch in Holtenau genutzt werden können. Karten gibt es an den Vorverkaufskassen des Theater Kiel, telefonisch unter Tel.: (0431) 90 19 01 oder online auf www.theater-kiel.de. Rund 500 Tickets im sogenannten „Duo-Schachbrettmuster“ stehen pro Vorstellung zur Verfügung. Dies entspricht 50 % der Platzkapazität der vorgesehenen Tribüne.

> 12.-29.8., Sommertheater Kiel
www.theater-kiel.de.com

Vorheriger ArtikelKieler Kultursommer
Nächster ArtikelKunstflecken – ein Festival gleich einer Wundertüte