Casual Fine Dining hat sich Das Grace schon seit der Eröffnung im Jahr 2020 auf die Fahnen geschrieben. Nun wurden die herausragend gute Küche und die Teamleistung der Crew unter der Leitung von Küchenchef Quirin Brundobler mit Souschef Norbert Fervágner mit einem der begehrten Michelin-Sterne gekrönt. 

Haben sich einen Michelin-Stern für das Restaurant Das Grace erkocht: Küchenchef Quirin Brundobler (li.) mit Souschef Norbert Fervágner (nicht im Bild) und Restaurantleiterin & Sommelière Morlin Jochimsen (re.).

Aufmerksamer Service, erlesene Kulinarik, inspiriert von der eigenen James Farm und der Förde – das Grace bietet spannende Texturen als Menüfolge, die die Gäste individuell zusammenstellen können. Geschmackstiefe und harmonische Aromen offenbaren auch die vielen kleinen Aufmerksamkeiten zwischen den Gängen. Gekocht wird aus besten Produkten von der eigenen James Farm, dazu zählen Erzeugnisse von heimischen Feldern, Wiesen und Gewässern. 

Die Atmosphäre ist ebenso elegant wie hip und bedingt wahre Genussmomente. Schon die Möbel haben es in sich, denn auf den Logenplätze unter glamourösen, in Seide gehüllten Kronleuchtern, die unter der sieben Meter hohen Decke schweben und einen Hauch von Glamour versprühen, können Gäste sich der Auszeit vom Alltag voll und ganz hingeben. Für das außergewöhnliche Ambiente sorgt außerdem der Ausblick auf den Yachthafen.

Dinner: Freitag bis Sonntag 18-22 Uhr – Tischreservierungen gerne via www.opentable.de oder unter Tel. 0461 / 167236-0

Das Grace im Hotel Das James
Fördepromenade 30, Flensburg / Sonwik

Vorheriger ArtikelSpitzengastronomie
Nächster ArtikelJetzt aber Abo!