Bertrand Chamayou Photo: Marco Borggreve

Von Englands Küste über Spanien an den Rhein: Pablo Heras-Casado, Dirigent, und Bertrand Chamayou, am Klavier,  gastieren mit einem Programm voll schillernder Tonmalerei beim 7. Sinfoniekonzert des NDR Elbphilharmonie Orchester. Neben Benjamin Brittens „Four Sea Interludes” aus „Peter Grimes” und Manuel de Fallas „Sinfonischen Impressionen” für Klavier und Orchester mit dem französischen Pianisten Bertrand Chamayou bringt das NDR Elbphilharmonie Orchester unter der Leitung von Pablo Heras-Casado auch Schumanns „Rheinische Sinfonie” zur Aufführung.
Ob schäumenden Meere und bunte Gärten in England, oder das verträumte und tanzverrückte Andalusien – das Ensemble weiß die Landschaften genau musikalisch darzustellen.
Karten gibt es im Vorverkauf bei tips&TICKETS und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, Freikarten für Ukrainer:innen mit ukrainischem Pass oder dem Aufenthaltsstatus.

14.5., 19.30 Uhr, MuK Lübeck

Vorheriger ArtikelVon Koggen und Kaufleuten
Nächster ArtikelÄl Jawala