EIN HOF VOLLER MUSIK

Die 27. Flensburger Hofkultur fällt in diesem Jahr zwar kleiner aus, dennoch darf sich das Publikum auf ein ausgesprochen abwechslungsreiches Programm freuen, das eine große stilistische Bandbreite abdeckt.
Alle Konzerte finden im Hof des Schifffahrtsmuseums statt, Tickets und weitere Infos sind unter www.flensburger-hofkultur.de verfügbar.

Freitag, 23.7., 20.30 Uhr – Lübke und die alten Männer

Ein Klavier, ein Saxophon, eine Gitarre, ein Schlagzeug, eine zauberhafte Stimme. Drei ältere Männer, eine deutlich jüngere Frau zaubern eine Mischung aus Musik und Kabarett rund um die charismatische Hunde-Expertin Liese-Lotte Lübke.

Mittwoch, 28.7., 20:30 Uhr – Claudia Campagnol & Band

Claudia Campagnols Stil changiert zwischen Jazz, Rock, R&B und Soul – mit anderen Worten: Fusion im besten Wortsinne. Die Musik bewegt sich spielerisch im musikalischen Grenzbereich zwischen den verschiedenen Genres – aber immer mit dem
Jazz als magischen Schwerpunkt.

Sonntag, 25.7., 20:30 Uhr Masaa

Das Ensemble Masaa vereint gesungene arabische Lyrik mit Elementen des Jazz und diversen Einfl üssen aus vielen Genres der Weltmusik. Bei Masaa „gehen Abend- und Morgenland in bisher nicht dagewesener Schlüssigkeit eine lyrische Liaison ein“, wie sie selbst auf der Website schreiben.

Freitag, 30.7., 20:30 Uhr Bjarke Falgren und Sönke Meinen

Mit ihrem Duoprogramm zwischen virtuoser Spielfreude und berührenden Klanglandschaften ignorieren der Geiger Bjarne Falgren und der Gitarrist Sönke Meinen alle stilistischen Grenzen und vereinen Folk, Jazz, Klassik und Weltmusik. Die beiden Musiker entlocken ihren Instrumenten eine breite Palette an Klangfarben – von warm und weich bis kraftvoll und perkussiv.

>> 23.7.-30.7.
Flensburger Hofkultur,
Schifffahrtsmuseum, Schiffbrücke 39, Flensburg
www.flensburger-hofkultur.de

Vorheriger ArtikelHeimatliebe in Einfeld entdecken
Nächster ArtikelOTHER WORLDS FOTOGRAFIEN VON ALASTAIR MAGNALDO