Die fünfte Jahreszeit der Elbphilharmonie

Musik-Highlights im Sommer

Die 23-jährige Saxofonistin Jess Gillam ist mit dem European Union Youth Orchestra beim Sommer in der Elbphilharmonie dabei. © Robin Clewley Photography

Klassik, Pop, Jazz, Film, Weltmusik: Vom 26. Juli bis zum 29. August bietet die Elbphilharmonie 44 Konzerte mit 24 unterschiedlichen Programmen im Großen Saal.

Ein überaus vielfältiges Konzertprogramm mit internationalen Top-Interpret*innen aus unterschiedlichen Genres macht den August für Musik-Fans in der Elbphilharmonie zum Jubelmonat. Klassik-Weltstars wie Daniel Barenboim, die Labèque-Schwestern, Igor Levit, Janine Jansen und Matthias Goerne gastieren neben Jazz-Größen wie Bill Frisell oder Wolfgang Muthspiel. Pop-Stars wie Caetano Veloso oder Martha und Rufus Wainwright sind ebenso zu erleben wie die Sängerinnen Sophie Hunger und Gaye Su Akyol. Fast alle Konzerte sind doppelt programmiert, sodass am selben Abend zwei Auftritte mit denselben Künstler*innen stattfinden können. 

Wie in den vergangenen Jahren fungiert der “Elbphilharmonie Sommer” auch 2021 gewissermaßen als fünfte Jahreszeit zwischen den regulären Spielzeiten. Noch nie aber war das Programm so dicht und reichhaltig bestückt wie in diesem Sommer, in dem nach all den konzertlosen Monaten der Hunger auf Live-Musik größer ist als je zuvor.

Tickets für den Elbphilharmonie Sommer sind ab jetzt im Verkauf erhältlich. 

Alle Termine auf www.elphi.me/Sommer_21.
Tickets online unter www.elbphilharmonie.de sowie in den Konzertkassen in der Elbphilharmonie und im Brahms-Kontor.

Vorheriger ArtikelPerfektion durch Reduktion
Nächster ArtikelVorhang zu, Ohren auf!