„Di prickt woll de Haver!“ – Jan Graf singt un vertellt. Regelmäßig sind seine plattdeutschen Alltagsbetrachtungen zu Gast in der NDR-Sendereihe „Hör mal beten to!“. Zu besprechen gibt es viel: Traumatisierte Kindergeburtstage, vegane Kontoauszüge und besoffene Hamster. Eine plattdeutsche Lesung mit dem Schönsten aus Grafs aktuellen Manuskripten. Der Eintrittspreis liegt bei 14 Euro.

22. Mai, 19 Uhr • Kulturladen Leuchtturm e.V., Kiel

Vorheriger ArtikelDeftiger Genuss zur Spargelzeit
Nächster Artikel„Das perfekte Grau“