Mittlerweile mehrfach preisgekrönt, präsentiert William Wahl, der Kopf der a-cappella Band basta, am 10. Mai mit „Nachts sind alle Tasten grau“ sein zweites abendfüllendes Programm. So schaut er mit liebevoll-spöttischem Blick auf die Feierfreudigkeit seiner Heimatstadt Köln, besingt auf herzergreifende Art und Weise Fahrerinnen weißer SUVs und kämpft in seiner Solo-a-cappella-Nummer „Innenarchitekt:innen“ mit den Tücken des Genderns. 

„Einige unter uns kommen doch heute vor lauter Yoga gar nicht mehr zum Entspannen.“ Im Zeitalter des Turbokapitalismus und der digitalen Revolution ist „Entspann dich mal“ auch einfacher gesagt als getan. Johannes Flöck bietet am 13. Mai ganz persönliche Denk- und Humoranstöße, die eigene Situation neu zu betrachten. Sein Auftrag: Mehr Lebensqualität generieren, ohne sich zu genieren. Seine sympathische, persönliche Art lässt nur eins zu: Leichtigkeit für alle. So entschleunigt er sein Publikum humorvoll und auch die Gäste werden zu professionellen Hektikverweigerern – aber zack, zack!

Alma Hoppes Lustspielhaus
Ludolfstr. 53, Hamburg
Tel. 040 / 55565556
www.almahoppe.de

Vorheriger ArtikelPerspektivenwechsel
Nächster ArtikelL´amore dei tre re