Was mag so alles hinter den Kulissen eines Museums passieren? Wer Lust hat, sich auf dieses Abenteuer einzulassen, hat jetzt die Gelegenheit dazu: Das St. Annen-Museum in Lübeck bietet jungen Menschen zwischen 16 und 26 Jahren die Chance auf ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Bereich Kultur und Restaurierung ab sofort bis zum 31. August 2022 an. 

Einige Häuser der LÜBECKER MUSEEN, darunter das St. Annen-Museum, aber auch das Günter Grass-Haus, die Kunsthalle St. Annen sowie das Buddenbrookhaus geben bereits seit einigen Jahren jungen Menschen die Möglichkeit eines Freiwilligen Sozialen Jahres. Mithilfe dieser engagierten Mitarbeiter:innen konnten in der Vergangenheit zahlreiche spannende Projekte umgesetzt werden. Ein vielfältiges Arbeitsfeld bietet dabei das St. Annen-Museum, das mit seiner riesigen Sammlung Auskunft darüber gibt, wie die Menschen in Lübeck in den vorigen Jahrhunderten gelebt haben, woran sie geglaubt haben und was sie beschäftigt hat. Kostbare Kunstwerke erzählen spannende Geschichten, die uns manches heutige Geheimnis lüften.

Das FSJ richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die sich für Geschichte, Kunst und die Restaurierung von Objekten interessieren. Sie lernen in der Vollzeitstelle die Kulturarbeit des Museums kennen: Dazu gehört unter anderem die Mitarbeit der Ausstellungsvor- und -nachbereitung, die Mitarbeit beim Erstellen von Objektakten, Mitarbeit bei der allgemeinen Museumsverwaltung, Klimakontrollen, das Ordnen der verbleibenden Kunst-Bestände, die Inventarisierung von Kunstobjekten sowie die Unterstützung bei der Verstandortung von Objekten und einen Einblick in die Restaurierung und Erhaltung der Kunstwerke.

Mehr Informationen erhalten Bewerber:innen von Museumsleiterin Dr. Dagmar Täube unter dagmar.taeube@luebeck.de, an sie gehen auch die Bewerbungen in digitaler Form.

www.die-luebecker-museen.de

Vorheriger ArtikelImmunsystem mit “Muckis”
Nächster ArtikelVerschwindende Seen