Streifzüge durch die Sammlung – von Expressionismus bis Liebe

Die neueingerichtete Sammlung der Kunsthalle zu Kiel zeigt bedeutende Sammlungsschwerpunkte wie die Kunst des Expressionismus oder die der Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts.

Erstmals ist dabei auch die jüngste Dauerleihgabe aus Privatbesitz zu sehen, die den Bestand der klassischen Moderne bereichert. Sie umfasst zwischen 1907 und 1916 entstandene Gemälde des für die Entwicklung der abstrakten Malerei bedeutenden Künstlers Adolf Hölzel (1853-1934). Neben kunsthistorischen Kategorien bietet die Schau Zusammenstellungen von Themen wie Strand, Nacht, Liebe, Kindheit oder Tierwelt.

Der „Streifzug“ lädt zum freien Verknüpfen jenseits stilistischer oder historischer Setzungen ein. Mit einer Auswahl von rund 120 Gemälden, Skulpturen, Arbeiten auf Papier und Video aus vier Jahrhunderten spiegelt diese Präsentation den Facettenreichtum der Sammlung entlang zentraler Werke und überraschender Fundstücke „von Expressionismus bis Liebe“ wider.

Kunsthalle zu Kiel
Düsternbrooker Weg 1, Kiel
Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr