„Nu ward Fröhjohr!“ jubelt mien Fründin Gesa, as se bi mi vör de Döör steiht. Na eenen Blick op den hellgrauen Hochnebel un op Gesas dicke Winterjack schüddel ick den Kopp. „Doch!“...
Das Frühjahr naht und wir hoffen schon seit Wochen an, dass die Leute aus ihren Kapuzenpullovern rausfinden. Diese Rumtrotterei mit halb gesenktem, aber vollkommen eingehülltem Kuttenkopf, der kaum zu erkennen ist, passt...
PC-Nutzer kennen das: der Computer fährt hoch und man wird von einem fantastischen Naturfoto empfangen. Die Motive wechseln alle paar Tage. Es ist eine Reise um die Welt, also immer auch eine...
Aufgepasst und hingeguckt! Es ist das Jahr der Rekorde. Bei diesem Wort bleibt jeder hängen, denn Rekorde machen neugierig. Kein Fußballspiel bei dem der Kommentator nicht irgendwelche statistischen Erkenntnisse über einen Spieler oder die Mannschaft als Sensation verkauft (woran...
Zwischen dem Fliegenpilzsud der „ollen Germanen“ oder Slawen und aus Trauben gekeltertem Wein besteht kulinarisch-rauschmäßig sicher einer der größten und folgenreichsten Unterschiede der Kulturgeschichte. Daher gibt es einen Weingott, aber noch nie hat man etwas von einer Fliegenpilzgöttin oder...
Es sind nicht Wenige, die schielen mit Sehnsucht auf den Kalender. Sobald der Juli angebrochen ist, geht der Blick aus dem Fenster ‘rauf zum Himmel. Die Erwartungshaltung an diesen Monat ist enorm. Nach dem Sommer 2017 hat sie sich...
Was einem auf sämtliche verfügbaren Wecker und Säcke geht, ist das von jeder Unterhaltsamkeit und auch weitgehend von Intelligenz befreite, dafür aber raumgreifende Herumgeschimpfe über dieses Land, in dem wir nun einmal leben. Denn noch nie in der deutschen...
Dass ich für Fußball nichts übrig habe, wissen meine, teils fußballvernarrten, Freunde und Verwandten. Und lächeln wissend oder seufzen still – tja, Du raffst es einfach nicht. Ich finde Fußball vor allem eins: sterbenslangweilig. Und außerdem auf Profiebene eine...
Sie haben es bestimmt auch bereits etliche Male gehört. Vielleicht ist es Ihnen selber über die Lippen gekommen. Dieser mit einer Prise Depression behaftete Satz:“ Das war’s dann ja wohl mit dem Sommer!“ Pointiert platziert am Ende einer Wetterperiode,...
Jüst as ick mit Huus un Köök trech bün un mi een Tee maaken will, pingelt dat an de Huusdöör. Dor steiht mien Naversch Mathilde Sievers un fragt mit so een licht verschaamten Grientjer, wat se mol op mien...
Der April war dieses Jahr schwer beeindruckend. In einem Abstand von fast zwei Wochen nahm der Frühling Anlauf – was in dieser Form für den Monat gänzlich untypisch ist. Die Temperaturen waren diesmal geradezu olympisch! Die neuen Rekordmarken, die der...
Also mol ehrlich: Brukt se düsse Zwangsbeglückung an’n Modderdag? Düssen Dag mit Krümels, Eigeel un Marmeladenplacken in’t Bett oder dat stünnenlange Tööven in’t Bett bit de Fröhstücksdisch fardig is, liekers se eegentlich nödig op Klo mütt? Na good, as de...
Anzeige

Titelthemen