Nach der Landschaft

15. März bis 5. April 2019

Marion Angulanza – Uferkante

Die Kieler Galerie Brennwald stellt in dieser Schau mit Zeichnungen von Marion Angulanza und Objekten von Anne Carnein Arbeiten zweier Künstlerinnen aus, die sich, jede auf ihre besondere Weise, mit der Vegetation beschäftigen. 

Die üppigen Landschaften in Marion Angulanzas Zeichnungen setzen sich bei näherer Betrachtung aus einer Unmenge feiner Strichbündel und Zeichen zusammen. Die Berlinerin hat diese eigene graphische Sprache gefunden, um den Detailreichtum ihrer Motive mit den reduzierten Mitteln des Bleistifts und der Graphitmine sichtbar zu machen. 

Anne Carnein – Die Wanderung

Den Zeichnungen könnte Anne Carneins poesievolle Pflanzenwelt entwachsen sein. Es sind Objekte, die die Künstlerin aus Stoff, meist aus getragenen Kleidungsstücken, fertigt und die oft eine symbolische oder metaphorische Bedeutung besitzen. Einige rufen Assoziationen zu Tieren oder Menschen hervor und entwickeln ein Eigenleben, wie die Blume, die sich mit Hilfe ihrer Wurzeln fortzubewegen scheint. Gemeinsam mit Marion Angulanzas Zeichnungen laden sie den Betrachter ein, ihre geheimnisvolle Realität zu ergründen.  

Die Vernissage zur der sehr sehenswerten Schau findet am 14. März um 19 Uhr statt.

Galerie Brennwald
Feldstraße 133 (2. Etage), Kiel
Mi-Fr 10-13 Uhr + 15-18 Uhr