Mischa Kuball – „ROTATING_MIRROR_ROTATING“

Seit 9. Juni

Blick in die Remise auf Projektionsraum 1:1:1 – rotating“ von Mischa Kuball (Foto: Jens Sauerbrey)

Die Herbert Gerisch-Stiftung präsentiert seit 9. Juni ihre neue Außenskulptur im Innenhof des Skulpturenparks vor der Galerie. Die kinetische Spiegelskulptur „ROTATING_MIRROR_ROTATING“ von Mischa Kuball markiert die langjährige konzeptuelle Verbundenheit zu den Stiftern Herbert und Brigitte Gerisch mit den aktuellen künstlerischen Fragen von Licht, Natur, Architektur und dem Menschenbild, das wir haben. Kuball inszeniert die Immaterialität des Spiegelbildes im Kontext der Sammlung der Herbert Gerisch-Stiftung und stellt sich in den Dialog mit den Skulpturen der Sammlung wie Mimmo Paladino und Thorsten Goldberg, setzt sich aber auch in Bezug mit dem modulierenden Tageslicht und der jahreszeitlichen Flora. In der Remise wird temporär bis zum 19. August noch das Frühwerk Mischa Kuballs „Projektionsraum 1:1:1 – rotating“ von 1992/1995 gezeigt.