Mariazo – Anthropozän PlastikMeerMüllCollagen

28. Juli bis 22. September

Die in Husby in Angeln lebende Künstlerin Maria Zachow Ortmann alias Mariazo zeigt Installationen und Collagen, in denen sie Fundstücke aus dem Meer verarbeitet. Mit am Strand gefundenem Plastik, Holz und Metall entstehen Arbeiten, die scheinbar spielerisch thematisieren, dass der Mensch im Zeitalter des Anthropozäns zu einem der wichtigsten Einflussfaktoren auf seine Lebenswelt geworden ist.

Mariazo – Anthropozän

Die Collagen-Serie „Die Welt retten und Spaß dabei haben“ beispielsweise besteht aus mehreren anschaulichen, wenn auch erfolglosen Versuchen, der Umweltverschmutzung mit künstlerischen Mitteln und Humor zu begegnen. Eröffnet wird die Ausstellung am 28. Juli um 11.30 Uhr. Gespräche mit der Künstlerin finden am 11. August um 11.30 Uhr, am 21. August um 15 Uhr und am 22. September wieder um 11.30 Uhr statt.

Museum Eckernförde
Rathausmarkt 8, Eckernförde
Di-Fr 10-12.30 Uhr + 14.30-17 Uhr,
Sa + So 11-17 Uhr, feiertags 14.30-17 Uhr