Lübeck: Neun Jahrhunderte in neun Objekten

Ein kostbarer mittelalterlicher Goldgulden und zwei deformierte Pistolenkugeln aus dem Jahr 1932 – nur zwei Beispiele der Objekte, die im Mittelpunkt dieser Vortragsreihe des Archivs der Hansestadt Lübeck und des Vereins für Lübeckische Geschichte und Altertumskunde stehen. Was können sie uns erzählen? In neun Vorträgen werden ausgewiesene Kenner zum 875. Geburtstag der Hansestadt Lübeck ungewöhnliche, zum Teil noch nie öffentlich gezeigte Gegenstände vorstellen und neue Blicke auf Lübecks Geschichte werfen. Prof. Dr. Rainer Postel erzählt von zwei gegnerischen Bürgermeistern im 16. Jahrhundert, die unterschiedlicher nicht sein konnten. Der Eintritt ist frei.

17.5., 18 Uhr, Rathaus, Audienzsaal, Lübeck
www.luebeck-hat-geburtstag.de