Krabbelnde Komplizen – Insekten in der Landwirtschaft

Welchen Nutzen erfüllen Insekten, welchen Schaden richten sie an? Werden es wirklich weniger? Antworten darauf erhalten BesucherInnen der neuen Sonderausstellung im Freilichtmuseum am Kiekeberg. Interessierte erfahren, wie das Leben der Insekten und landwirtschaftliche Nutzung miteinander vereinbar sind. Im Landwirtschaftlichen Entdeckergarten hat das Freilichtmuseum selbst eine Blühwiese, einen Streuobstbereich und natürliche Nisthilfen aus Holz, Lehm und Stein angelegt. Auch im Garten des Fischerhauses wachsen insektenfreundlichen Pflanzen. Hier schauen die Besucher von der Bank aus dem „Bienenkino“ zu. Interessierte können im Café Koffietied Insektenkost probieren.

23.3.-17.11., Di-Fr 9-17 Uhr. Sa/So 10-18 Uhr
Freilichtmuseum am Kiekeberg, Eintritt 9 Euro, Kinder bis 18 J. frei