Familiengeschichten

Manchmal findet man in Familienunterlagen Zeugnisse längst vergangener Zeiten: Briefe, Tagebucheinträge oder einfach Notizen. Das Alte wird lebendig: private Tragödien oder Komödien, historische Ereignisse, Anekdoten, die das Leben schrieb. Gesucht werden Einwohner des Kreises, die solche Familiengeschichten haben, sie vom Staub befreien und gerne einem Publikum vorstellen möchten. Bedingung: Es bedarf keiner Einführung, es geht nur um den Text, das unmittelbare Zeugnis, den O-Ton. Jeweils 15 Minuten stehen dafür am 22. Februar im Stadthauptbahnhof Mölln zur Verfügung, man kann selbst vorlesen oder vorlesen lassen.

Eintritt frei. Reservierungen sind erwünscht unter Tel. 04542/87000 oder info@stiftung-herzogtum.de.
Weitere Infos unter www.stiftung-herzogtum.de