Das Oldtimertreffen Rendsburg

Seit seiner Jugend ist Erwin Schröder aus Jevenstedt begeistert von alten Fahrzeugen. Seit vielen Jahren schraubt der Maschinenbauingenieur selbst an allem herum, was mit Motoren betrieben wird. Seit 1994 bietet der gebürtige Rendsburger mit seinem Oldtimertreffen Rendsburg Gleichgesinnten eine Plattform – so auch in diesem Jahr am 28. Mai, wenn sich um 9 Uhr die Pforten des Messegeländes für die Besucher des größten Oldtimertreffens Schleswig-Holsteins öffnen.

Auf dem 23. Oldtimertreffen Rendsburg werden wieder über 500 Autos, Motorräder, Trecker, LKW und Busse erwartet. Das Erfolgsrezept ist einfach: „Bei uns geht es noch immer um die Liebe zum Oldtimer – und nicht um Kommerz“, sagt Erwin Schröder. Ein Indikator dafür ist tatsächlich der Eintrittspreis, der seit mindestens 15 Jahren stabil bei 1,50 Euro liegt.

Rund um den Veranstalter hat sich ein Team namens „Erwins little helper“ gefunden, welches sich bei der Vorbereitung und Durchführung des Treffens ehrenamtlich engagiert. Weiterhin wird das Oldtimertreffen seit Jahren vom TÜV Nord unterstützt. Ein Sachverständiger führt umfassende Beratungen und Informationen durch. Diese Fachgespräche können selbstverständlich am Oldtimer direkt vor Ort stattfinden. Auch werden wieder mehr als 100 Teilehändler erwartet. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt und so dürfen sich alle auf einen tollen Oldtimer-Tag an diesem Sonntag freuen.

www.oldtimertreffen-rendsburg.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen