Das 18. Schultheaterfestival Neumünster

Vom 6. bis zum 23. Juni heißt es: Bühne frei für den Theaternachwuchs.

Wenn Ende Mai die Theatersaison 2016/2017 im Theater in der Stadthalle von Neumünster mit dem letzten Gastspiel des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters ausläuft, gehört die Bühne vom 6. bis zum 23. Juni an 14 Spieltagen mit 19 Veranstaltungen den Schülerinnen und Schülern. Das hat schon gute Tradition und ist im Norden wohl einzigartig. Zum 18. Mal unterstützt die Dr. Hans Hoch Stiftung ein Festival der Musicals, des Tanztheaters und von Klassikerbearbeitungen, moderner Stücke, zeitgenössischer Themen.

Poetry Slammer stellen sich dem Halbfinale zu den Landesmeisterschaften der Wortakrobaten. Erstmalig ist der Niederdeutsche Bühnenbund Schleswig-Holstein mit seinem 3. Plattdeutschen Kindertheaterfestival zu Gast. Grundschüler aus dem ganzen Land sind eingeladen, einstudierte Szenen, Sketche, Lieder und Verse „op Platt“ vorzutragen. Beim „Fachtag für Darstellendes Spiel“ arbeiten Gruppen in vierstündigen Workshops unter professioneller Anleitung an Kampfszenen oder Improvisationen, an Sprache und Bewegung, um schon im Anschluss überraschende Ergebnisse zu präsentieren. Theater zum Ausprobieren!

Der Theaterjugendclub zeigt zum 200. Geburtstag des norddeutschen Realisten Theodor Storms „Der Schimmelreiter“ in einer Bearbeitung von John von Düffel. (Foto: Richard Fischer)

Geprobt haben die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften natürlich im ganzen Schuljahr schon fleißig, ob in der Musikschule, an der Klaus-Groth-, der Holsten- und Theodor-Litt-Schule, ob an der Gemeinschaftsschule Neumünster-Brachenfeld, der Vicelinschule oder im städtischen Theaterjugendclub – alle fiebern ihren Vorstellungen, vielen Premieren und auch Dernieren entgegen. Auf die professionelle Unterstützung durch die Veranstaltungsmeister und Techniker für Licht, Ton und Bühne können alle zählen.

Mit Shakespeare und einer Collage zu seinen „Machtverhältnissen“ eröffnet die KGS am 12. Juni um 18.30 Uhr das Festival. Es folgen Aufführungen des Musicals „Cabaret“ von John Kender und Fred Ebb (Gemeinschaftsschule Brachenfeld), das Ballett „DER NUSSKNACKER“ nach Motiven von Tschaikowsky (Vicelinschüler mit Schwalekids und den DanceVicelines), das Psychodrama „DNA“ von Dennis Kelly (Theodor-Litt-Schule), „Frieden auf dieser Welt“, eine konzertante Fassung des Musicals von Hans Georg Wolos (Vicelinschule), „Wer bist du, Peer?“ (Holstenschule), „T.O.D., den Tales of Death“ (KGS) und das Märchen „Der Prinz und die Schwalben“ von B. K. Jerofke (Vicelinschule).
Musikalisch geht das Festival am 23. Juni ab 19 Uhr zu Ende, wenn die Musicalklasse der Musikschule mit ihren Vorstellungsbesuchern und Isabelle Abedis „Isola“ nach Rio reist.

Karten zu allen Vorstellungen gibt es ab sofort  im Kulturbüro am Kleinflecken 26 in Neumünster. Reservierungen werden telefonisch unter 04321 /9423316 gern entgegengenommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen