Das Café im Theatrium in Tetenbüll

Auf zur Westküste von Schleswig-Holstein! Bei schönstem Wetter sind wir zur Halbinsel Eiderstedt gefahren, wo uns ein frischer Wind um die Nase wehte.

Unser Ziel war das Café im Theatrium in Tetenbüll, nahe Garding. Inken Thun betreibt das nette, kleine Stubencafé mit, zum Teil aus dem Jugendstil, restaurierten Möbeln. Die großen Fenster ermöglichen einen wunderschönen Blick auf die weite, grüne Marsch. Bei der Auswahl an Torten fiel uns gleich die glutenfreie Baileys-Torte und die mit Birnen gefüllte Walnusstorte auf. Sie waren einfach ein Genuss, empfehlen können wir aber auch die Waffeln und das Eis!

Der Kaffee wird im Pott serviert, der Tee zünftig im Kännchen auf einem Stövchen, dazu Klüntjes. Hungrige Mittagsgäste dürfen sich auf eine deftige Suppe freuen. Vor dem Haus stehen Tische und Bänke, sodass man bei schönen Wetter sehr gut draußen sitzen kann. Im Theatrium, dem großen Saal, finden ab Herbst wieder Lesungen, Musik- und Liederabende sowie plattdeutsche Veranstaltungen statt. Die Termine gibt es im Internet oder telefonisch zu erfragen. Gern kann der schöne Raum auch gemietet werden.
Die kleinen Gäste finden seitlich des Hauses einen Spielplatz und können sich hier gut amüsieren. Einige Parkplätze sind auch vorhanden, Gäste mit Behinderungen werden mit etwas Hilfe die drei Stufen am Hauseingang überwinden können.

Café im Theatrium
Karkenstraat 13, Tetenbüll
Tel. 04862 / 2011383
www.cafe-theatrium.tetenbuell.com
Geöffnet: tägl. 14-18 Uhr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen